Die DGR stellt sich vor

Organisation

Die Deutsche Gesellschaft für Robotik vereint gleichermaßen Industrieverbände und wissenschaftliche Vereinigungen in Deutschland. Ihre internationale Ausrichtung ergibt sich durch Mitgliedsorganisationen, die ihrerseits Teil großer internationaler Vereinigungen sind.

Leitungsgremium und Vertreter der DGR im Außenverhältnis ist der von der Trägerversammlung auf drei Jahre gewählte Vorstand.

Kern der DGR ist die Trägerversammlung, die sich aus dem Vorstand und den Vertretern der Trägergesellschaften zusammensetzt. Als konstituierendes Organ der DGR ist sie sowohl für alle richtungsweisenden Entscheidungen als auch für die Wahl des Vorstands, die ordnungsgemäße Durchführung aller Aktivitäten und die Aufnahme weiterer Trägergesellschaften zuständig.

Träger der DGR sind gemeinnützig tätige wissenschaftliche Gesellschaften und sonstige auf dem Gebiet der Robotik tätige Verbände. Die DGR ist entsprechend ihrem Anspruch als Dachorganisation für Robotik in Deutschland offen für weitere Gesellschaften, Vereine und Verbände, die sich auf dem Gebiet der Robotik betätigen.